Kreuzfahrt im Saustall

 

 

Von Carsten Lögering – Mein Theaterverlag

 

 

Schwäbische Bearbeitung: Ingrid Söll – TV-Diegelsberg

 

Bauer Stefan Schäufele  lebt mit seiner Frau Gerda und Tochter Lisa auf seinem Hof. Stefan weiß und kann alles... Denkt er zumindest... Die meiste Zeit über ist er stinkfaul und frönt mit seinem Kumpel Franz dem Alkohol. Sein Knecht Andl erledigt die tägliche Arbeit auf dem Hof. Dieser hat ein Auge auf Lisa geworfen, was Stefan natürlich missfällt.

Nach einer Dorftombola jubeln Andl und Lisa Stefan den Hauptpreis unter: Eine Kreuzfahrt auf dem Mittelmeer. Dumm nur, dass Stefan seit Kindesbeinen panische Angst vor Wasser hat. Er fürchtet, den Spott und Hohn, den er von den Dorfbewohnern, der Bürgermeisterin und seiner Familie erntet, so sehr, dass er kurzum seinen besten Freund auf die Reise schickt und sich selbst auf seinem eigenen Hof versteckt. Keiner soll von seiner Wasserscheue erfahren. Aufgrund von unglücklichen Umständen, muss sich Stefan als Frau verkleiden und gibt sich fortan als seine eigene unbekannte Schwester Stefanie aus. Das Chaos beginnt. Der Dorfpolizist Schorsch Becker hat ein Auge auf Stefanie geworfen und stellt ihr ständig nach. Damit nicht genug. Das Kreuzfahrtschiff sinkt. Glücklicherweise überleben alle Passagiere, lediglich Stefan Schäufele gilt als vermisst. Es beginnt ein amüsantes Verwechslungsspiel, bei dem Stefan keinen Fettnapf auslässt und sich mehr und mehr in sein eigenes Lügenwerk verstrickt.

Anna Baatscher sorgt für einen regen und schnellen Informationsaustausch im Ort.....

Es war ein sehr erfolgreiches Stück. Eine Lachsalve jagte die andere.

 

Das "Häusle" bebte und wir freuen uns auf ein Wiedersehen in der nächsten Saision im Frühjahr und Herbst 2018.